Schlafstörungen

Mit der Ausbildung zum Radiästheten kannst Du Wasseradern suchen.

Eine Wasserader kann für  Schlafstörungen sorgen   

 

Um uns zu erholen schlafen wir Mensch, aber nur wenn keine Schlafstörung vorliegt! Was beim Schlafen unseren Körper zum erholen bringt, ist von den Wissenschaftern bis heute noch nicht geklärt.

 

Allerlei Schlafstörungen könnte ganz leicht beseitigt werden, doch dazu müssten sie erkannt und die einfache Lösung umgesetzt werden. Im hektischen Alltag achten die Menschen zu wenig auf ihre Schlafstörung, da die Schlafstörung leider schon ganz normal ist.

 

Jeder Mensch entwickelt einen individuellen Schlafrhythmus, der Schlaf dauert in der Regel ca. 6 bis 10 Stunden täglich. Verschiedene Studien der letzten Jahre zeigen uns, dass wir Menschen auf Grund einer Schlafstörung immer weniger und immer schlechter schlafen.

 

Es lassen sich Zusammenhänge zwischen einer Schlafstörung und eines Lern-, Gedächtnis-, Konzentrations-, Aufmerksamkeits- und Motivationsproblems erkennen. So können Schlafstörungen neben der Minderung der Lebensqualität auch eine verminderte Leistungsfähigkeit bedeuten.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) schlägt jedem Menschen, der unter Schlafstörung leidet, vor, sich vier Fragen zu stellen:

  • Sind störende Umwelteinflüsse da? (Wasserader, Elektrosmog, Lärm und Umweltgifte)
  • Ist der Tagesrhythmus unregelmäßig? (zu hektisch, Schichtarbeit, Überforderung)
  • Werden Mittel wie z.B. Alkohol oder Kaffee eingenommen, die zur Schlafstörung führen können?
  • Ist die Schlafstörung vielleicht Symptome einer anderen Erkrankung?
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie