Wasseradern

Mit der Ausbildung zum Radiästheten kannst Du Wasseradern suchen.

Sie sollten nicht auf negativen Wasseradern schlafen!

 

Wir verbringen nirgends soviel Zeit an einem Ort wie im Bett. Unsere Zirbeldrüse produziert zu 90 % nachts das wichtigste Hormon zur Steuerung unseres Immunsystems, das Melatonin, zumindest wenn wir nicht auf einer Wasserader schlafen.

 

Diese Botenstoffe mindern unseren Stress,  fördern unseren Schlaf und regeln unseren biologischen Rhythmus und schützen die Zellen gegen freie Radikale.

 

Unter dem Einfluss von Wasseradern und anderen Störzonen wird die Zirbeldrüse empfindlich gestört und der Mensch kann Krank werden.

 

Werden die Ursache wie eine Wasserader und andere Störzonen nicht erkannt, gefunden und beseitigt so können harmlose Symptome im Laufe der Zeit chronisch werden und sich bis zur Therapieresistenz steigern.

 

Auf einer negativen Wasserader zu schlafen ist auf Dauer keine Lösung. Nur erfahrene Meister der Erdheilungskunst können Ihnen hier weiter helfen.

Sie möchten eine Wasserader suchen?

Wir zeigen und lernen Ihnen wie es geht, eine Wasserader zu suchen!

 

Was sind Wasseradern?

 

Eine Wasserader ist ein unterirdischer Wasserlauf. Im Erdinneren entsteht aus Kernprozessen schnelle Neutronenstrahlung, die den gesamten Erdball durchdringt und keinen gesundheitlichen Schaden anrichten. Diese Erdstrahlung kann jedoch durch eine unterirdische Wasserader abgebremst werden. Sie nimmt dann als Folge Masse an. Es entstehen abgebremste Neutronen, die auf den Körper treffen. Hieraus resultiert eine pathogene (krankheitsfördernde) Strahlung.  Der unterirdische Wasserlauf löst Säuren, Basen und Salze aus dem Boden. Diese zerfallen bei der Lösung in Wasser in Ionen. Daher kommt es über einer Wasserader zu einer erhöhten Ionendichte. Bauwerke werden dabei ungehindert durchdrungen.

Erdstrahlen, die durch Wasseradern hervorgerufen werden, führen häufig zu einer Schlafstörung, dauerhafter Müdigkeit trotz zeitlich ausreichender Schlafphase, auch Muskelverspannungen im Bereich der Wirbelsäule sowie Gelenk- und Kopfschmerzen kann eine Wasserader verursachen. Setzt sich ein Betroffener über längere Zeit der Wasseradern und Erdstrahlen aus, drohen chronische Erkrankungen. Symptome können Atemnot, schwere Beine, Krampfadern, Kreislaufprobleme, erhöhter Blutdruck, Gicht oder Rheuma sein. Es besteht ferner der Verdacht des  Zusammenhanges mit Krebserkrankungen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie